#5

Uwe Pilz



Serie: 

Neue Messe Leipzig

  
Leipzig ist traditionell eine Messestadt. Keine Wunder, denn sie entstand an der Kreuzung zweier Handelsstraßen. Nach der Wende wurde das alte Messegelände südlich der Innenstadt aufgegeben und von 1991-1995 im Nordosten ein neues, kleineres Messezentrum errichtet. Hierzu wurde das Gelände des alten Mockauer Flughafens benutzt, welches in städtischem Besitz ist.

Es gab seinerzeit hier viele Diskussionen darum, manchem schien anderes wichtiger. Außerdem kostete der Bau mehr als veranschlagt, aber das ist nicht selten. Nach 15 Jahren betrieb muss ich sagen: Ein Glück, dass damals so entschieden wurde. Nach wie vor ist Leipzig Messestadt. Natürlich sind die Zeiten vorbei, in denen der gesamte Osthandel hier abgewickelt wurde (werden musste).

Das Messegebäude selbst finde ich architektonisch sehr gelungen. ich bin im Frühjahr mit meiner Rolleiflex dort gewesen und habe versucht, meine Eindrücke in Bilder zu fassen.